„Manchmal genügt ein Einrad um durch das Leben zu fahren. Mir ist aber das Tandem lieber.“
Klaus Seibold
„Behalte einen klaren Kopf und nimm immer eine Glühbirne mit.“
Bob Dylan
„Schlangen und Katzen können nicht Schlatzen zeugen.“
Niklas Luhmann
„Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang.“
Albert Camus
„Immer zierlicher die Uhren, immer gefährlicher die Zeit.“
Elias Canetti
„Die Welt ist voll von Sachen, und es ist wirklich nötig, dass sie jemand findet.“
Astrid Lindgren
„Das Glück besteht darin, zu leben wie alle Welt und doch wie kein anderer zu sein.“
Simone de Beavoir
„Der Mensch, das sonderbare Wesen: mit den Füßen im Schlamm, mit dem Kopf in den Sternen.“
Else Lasker-Schüler
„Medizinischer Sinnspruch: Was den Vätern alte Hosen, sind den Söhnen die Neurosen.“
Karl Kraus
„Ich liebe es, Theater zu spielen. Es ist so viel realistischer als das Leben.“
Oscar Wilde
„Du hast keine Chance, darum nutze sie.“ 
Herbert Achternbusch
„Es würde mir nicht im Traum einfallen, einem Klub beizutreten, der bereit wäre, jemanden wie mich als Mitglied aufzunehmen.“ 
Groucho Marx
„Wer einen Engel sucht und nur auf die Flügel schaut, könnte eine Gans nach Hause bringen.“
Georg Christoph Lichtenberg
„Der Mensch ist nichts an sich. Er ist nur eine grenzenlose Chance. Aber er ist der grenzenlos Verantwortliche für diese Chance.“ Albert Camus
„Liebe und Politik sind der Freundschaft Tod.“ Carmen Sylva
„Das ganze Leben ist der Versuch, es zu behalten.“ Ingeborg Bachmann
„Der Umstand, dass ich eine Feministin bin, heißt nicht, dass ich nicht feminin wäre.“ Isabel Allende
„Der Geist ist ein Zauberer, er kann alles!“ Bettina von Arnim
„Wer zu lange ein Auge zugedrückt hat, dem werden eines Tages plötzlich beide aufgehen.“ Sophia Loren
„Erinnerung heißt die Kunst, einmal Genossenes nicht nur festzuhalten, sondern es immer reiner auszuformen.“ Hermann Hesse
„Wo man am meisten fühlt, weiß man nicht viel zu sagen.“ Anette von Droste-Hülshoff
„Ein Optimist ist ein Mann, der Kreuzworträtsel sofort mit dem Kugelschreiber ausfüllt.“ Karl Farkas
„Rat sucht man deshalb, weil man die einzige Lösung zwar kennt, aber nichts davon wissen will.“ Erica Jong
„Rat sucht man deshalb, weil man die einzige Lösung zwar kennt, aber nichts davon wissen will.“ Erica Jong
„Auf den Wegen der Freundschaft soll man kein Gras wachsen lassen.“ Marie-Thérese Geoffrin
„Zweifellos vermag die Politik Großartiges zu schaffen, aber nur das Herz vollbringt Wunder.“ George Sand
„Es ist unmöglich, jemandem ein Ärgernis zu geben, wenn er es nicht nehmen will.“ Friedrich Schlegel
„Wir haben keine Zeit, darum langsam!“ Paavo Nurmi
„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“ Joachim Ringelnatz
„Wer sich mit der Kunst verheiratet, bekommt die Kritik zur Schwiegermutter.“ Hildegard Knef
„Ich interessiere mich für ein gutes Leben, nicht für ein langes.“ Christine Kaufmann
„Die Dummheit drängt sich vor, um gesehen zu werden. Die Klugheit steht zurück, um zu sehen.“ Carmen Sylva
„Die Geschichte lehrt dauernd, aber sie findet keine Schüler.“ Ingeborg Bachmann
„Jeder muss selbst mal auf die Herdplatte fassen, um zu sehen, wie heiß sie ist.“ Drew Barrymore
„Die Literatur ist für die Menschheit das, was Träume für den Einzelnen sind.“ Isabel Allende
„Jeder echte Mensch ist Künstler, er sucht die Schönheit und sucht sie wiederzugeben, soweit er sie zu fassen vermag.“ Bettina von Arnim
„Je höher wir uns erheben, um so kleiner erscheinen wir denen, welche nicht fliegen können.“ Friedrich Nietzsche
„Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.“ Alexander von Humboldt
„Es ist nicht wichtig, wer du bist, sondern was sie denken, wer du bist.“ Andy Warhol
„Denk falsch, wenn du magst, aber Denk um Gottes Willen für dich selber.“ Doris Lessing
„Ich habe schon früher gesagt, dass die Agenda 2010 nicht die 10 Gebote sind und ich nicht Moses bin.“ Gerhard Schröder
„Auch in einem Rolls-Royce wird geweint, vielleicht sogar mehr als in einem Bus.“ Francoise Sagan
„Wenn es nur eine Wahrheit gäbe, könnte man nicht hundert Bilder über dasselbe Thema malen.“ Pablo Picasso
„Wenn du in Washington einen Freund brauchst, dann kauf dir einen Hund.“ Harry S. Truman
„Ich verdiene keinen Songwriters Hall of Fame Award. Aber vor 15 Jahren hatte ich eine OP am Hirn und die hatte ich auch nicht verdient.“ Quincy Jones
„Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos."
Loriot
„Der Wein wandelt den Maulwurf zum Adler.“
Charles Baudelaire
„Wehe dem Menschen, der verstockt auf einem Standpunkt steht! Er wächst darauf fest, und seinem Geiste knicken die Schwingen ab.“
Erich Mühsam
„Der Aphorismus hat vor jeder anderen Literaturgattung den Vorteil, dass man ihn nicht weglegt, bevor man ihn nicht zu Ende gelesen hat.“
Gabriel Laub 
„Was es alles gibt, was ich nicht brauche!“
Aristoteles