Wetter-Patronat

München, 01.12.2015

Wetter-Patronat: O² und Audible setzen langfristig auf Fahrgastfernsehen

Mit zwei fulminanten Vertragsabschlüssen starten die Schwestersender Berliner und Münchner Fenster ins neue Jahr. Beim Berliner Fenster verlängert Audible das 2015 begonnene Sponsorship des Wetterformats im Programm des Fahrgastfernsehens um ein weiteres Jahr und weitet sein Engagement auch auf Leipzig aus. Beim Münchner Fenster setzt der Telekommunikationsanbieter O² das dritte Mal in Folge sein Wetter-Patronat ganzjährig fort. Das dauerhafte Engagement der beiden Unternehmen zeigt, dass das Medium Fahrgastfernsehen für die Marken-Kommunikation der werbungtreibenden Wirtschaft immer mehr an Bedeutung gewinnt.
Beide Vereinbarungen werden zum 1. Januar 2016 gültig. Dabei übernimmt Audible, eine der führenden Download-Plattformen für Hörbücher, nicht nur das Wettersponsoring beim Berliner Fenster, sondern auch beim fahrgast-tv leipzig. Das dortige Fahrgast-Fernsehen gehört wie das Berliner und Münchner Fenster zum Vermarktungsnetzwerk der mcR&D GmbH in Berlin. „Wir freuen uns, ein Unternehmen wie Audible dauerhaft in unserem Sender präsentieren zu können“, betont Hagen Deichsel, Geschäftsführer fahrgast tv leipzig.
Die Wetter-Patronate sichern sowohl O² als auch Audible eine hohe Präsenz in den reichweitenstarken Sendern zu. Die Wetterberichte sind fester Bestandteil der jeweiligen Programmschleifen und werden alle 15 Minuten ausgestrahlt. Damit sind Audible und O² jeden Tag 80 Mal in den Programmen präsent. Dabei werden die Sendeformate komplett dem Corporate Design der Kunden angepasst. Für das Berliner Wetterformat entwickelt Audible die Layouts in-house, für das Münchner ist die Agentur Interone, Hamburg, zuständig. Ein modulares Baukastensystem ermöglicht es sowohl Audible als auch dem zum Telefonica-Konzern gehörenden Mobilfunker O² ständig neue Werbebotschaften und Produkte in das Format einzuspielen. „Das Wetterpatronat zahlt auf die Marke Audible ein und steigert kontinuierlich die Bekanntheit unseres Unternehmens“, ist Boris von Kürthy, Senior Manager Acquisition Marketing, überzeugt.
Für Seyhan Buyar, Senior Media Manager bei Telefonica Germany, vereint das Medium Fahrgastfernsehen mehrere Vorzüge. „Als innovatives Unternehmen setzt O² bei seiner Kommunikation verstärkt auf digitale Medien. Zudem lassen sich unsere Marke und unsere Botschaften besonders nachhaltig durch bewegte Bilder transportieren.“ Mit dem aufmerksamkeitsstarken Wetterformat zeige O² gleichzeitig seine Verbundenheit mit seinem Heimatstandort München, so Buyar weiter.
Mit den jeweiligen Sponsorships sprechen sowohl Audible als auch O² in den beiden attraktiven Großstädten Berlin und München ein riesiges Publikum an. Laut einer repräsentativen Reichweitenstudie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) erreicht das Berliner Fenster täglich 1,46 Millionen Zuschauer in der U-Bahn der Hauptstadt. Das noch im Ausbau befindliche Münchner Fenster sehen in der bayerischen Landeshauptstadt rund 670 000 U-Bahnnutzer in der Woche. Mit der neuen Reichweitenstudie legt die Vermarktungsgesellschaft mcR&D erstmals von einem unabhängigen Institut zertifizierte Zahlen vor.
„Reichweite, die Kraft bewegter Bilder und die einheitlichen Standards eines Netzwerkes aus Fahrgast-TV-Standorten machen unser Medium auch für national agierende Marken immer interessanter“, sagt Andreas Orth, Geschäftsführer und alleiniger Gesellschafter der mcR&D. Das zeige auch das dauerhafte Engagement von führenden Marken wie O² und Audible im mcR&D-Netzwerk.
Das Vermarktungsnetzwerk umfasst attraktive Fahrgast-TV-Standorte und ist das einzige seiner Art mit nationaler Bedeutung. In Berlin, München, Hamburg, Hannover, Leipzig und Dresden erreicht das Medium ein Millionenpublikum.


Pressekontakt

i.V. Klaus Wieking
Niederlassungsleiter München
Agnes-Pockels-Bogen 1
80992 München
Tel.: 089/45213177
Mobil: 015115642593
Klaus.Wieking@mcrud.de