„Ich beschäftige mich nicht mit dem, was getan worden ist. Mich interessiert, was getan werden muss.“
Marie Curie
„Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht!“
Rosa Luxemburg
„Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns.“
Franz Kafka
„Wozu brauche ich Füße, wenn ich Flügel habe.“
Frida Kahlo
„Alles, was gigantische Formen annimmt, kann imponieren – auch die Dummheit.“
Erich Kästner
„Das Außerordentliche geschieht nicht auf glattem, gewöhnlichen Wege.“
Johann Wolfgang Goethe 
„Unter den Menschen gibt es viel mehr Kopien als Originale.“
Pablo Picasso
„Eine falsche Ansicht zu widerrufen erfordert mehr Charakter, als sie zu verteidigen.“
Arthur Schopenhauer
„Ich hätte lieber Syphilis als eine Identität.“
Valzhyna Mort
„Nicht mehr selber denken müssen, sich denken lassen... Dieses Abdanken ist der Kern allen Übels.“
Romain Rolland
“Allüren sind nur etwas für die Unfertigen.“
Audrey Hepburn
„Arbeit ist das beste Mittel gegen Verzweiflung.“
Sir Arthur Conan Doyle
„Nutze kein Telefon. Die Leute sind nie bereit, ranzugehen. Nutze Poesie.“
Jack Kerouac
„Es gibt zwischen Menschen niemals nur eine Wahrheit.“
Jan Josef Liefers
„Das Schwierigste, das man tun kann, ist etwas zu tun, das beinahe nichts ist, denn es fordert dich allumfänglich.“
Marina Abramovic
„Sich auszudrücken braucht einen Grund, aber sich ausdrücken ist der Grund.“
Ai Weiwei
„Moral ist, wenn man so lebt, dass es gar keinen Spaß macht, so zu leben.“
Edith Piaf
„Es gibt eine Zeit für die Arbeit. Und es gibt eine Zeit für die Liebe. Mehr Zeit hat man nicht.“
Coco Chanel
„Um einige weise Menschen zu zitieren: Niemand kann denken und jemanden schlagen zugleich.“
Susan Sontag
„Was ein schrecklicher Fehler, etwas Wundervolles ziehen zu lassen zu Gunsten von etwas Realem.“
Miranda July
„Jeder Augenblick trägt sich zweimal zu: einmal im Innen und einmal im Außen, und das sind zwei völlig unterschiedliche Geschichten.“
Zadie Smith 
„Glück liegt nur in dem Bewusstsein, das wir von ihm haben, und keineswegs darin, wie die Zukunft ihr Versprechen hält.“
George Sand
„Ich finde, jeder sollte jeden mögen.“
Andy Warhol
„Illusionen sind die Schmetterlinge des Lebensfrühlings.“
Peter Sirius
„Langeweile ist ein schweres Problem. Mindestens die Hälfte aller menschlichen Sünden erwächst aus der Furcht vor Langeweile.“
Bertrand Russell
„Zu sein, wer wir sind und zu werden, wer wir fähig sind zu sein, ist der einzige Zweck des Lebens.“
Robert Louis Stevenson
„Das Außerordentliche geschieht nicht auf glattem, gewöhnlichen Wege.“
Johann Wolfgang Goethe
„Es gibt gewisse Dinge, in denen die Mittelmäßigkeit unerträglich ist – Musik, Poesie, Malerei und öffentliche Rede.“
Jean de la Bruyère
„Mittagsschlaf ist ein brennend Licht am Tage.“
Theodor Gottlieb von Hippel
„Nicht mehr selber denken müssen, sich denken lassen... Dieses Abdanken ist der Kern allen Übels.“
Romain Rolland
„Man ist nie scharfsinniger, als wenn es darauf ankommt, sich selbst zu täuschen und seine Gewissensbisse zu unterdrücken.“
Francois Fénelon
„Du brauchst nur zu lieben, und alles ist Freude.“
Leo Tolstoi
„Durch das Zuviel-Arbeiten sündigt man am Leben und an der Arbeit selber.“
Paula Modersohn-Becker
„Wut ist ein nützliches Gefühl, wenn es darum geht zu überleben.“
Beatrice Mtetwa
„Glück ist kein Ziel, auf das man hinarbeitet. Glück ist das Echo auf Gutes, das man tut.“
Sina Trinkwalder
„Mit Güte kann man fast jeden Menschen überraschen.“
Pearl S. Buck
„Wer im Dunkeln sitzt, zündet sich einen Traum an.“
Nelly Sachs 
„Interpretation ist die Rache des Verstandes an der Kunst.“
Susan Sontag
„Schuld ist vielleicht der schmerzvollste Gefährte des Todes.“
Coco Chanel
„Wer sich mit niemandem überwerfen möchte, macht sich zum Sklaven aller.“
Sully Prudhomme
Wer Weisheit mit Heiterkeit und Liebenswürdigkeit verbindet, hat die höchste Stufe im Menschenleben erreicht.
William McDougall
Das älteste und stärkste Gefühl ist Angst, die älteste und stärkste Form der Angst, ist die Angst vor dem Unbekannten.
H.P. Lovecraft
Geschichte ist ein Roman, der stattgefunden hat, der Roman ist Geschichte, wie sie hätte sein können.
Jules de Goncourt
Nur Feinde sagen die Wahrheit; Freunde und Liebende lügen unendlich, gefangen im Netz der Pflicht.
Stephen King
Reif ist, wer auf sich selbst nicht mehr hereinfällt.
Heimito von Doderer
Alle meine Freuden sind wie Sumpfblumen, die man nicht anders brechen kann, als wenn man bis an die Knie in Sumpf fällt. 
Sophie Mereau
Das Leben ist nur der Umweg eines Sonnenstrahles auf dem Weg ins Universum. 
Maarten 't Hart
Wir alle haben einen alten Knoten im Herzen, den wir gern lösen würden. 
Michael Ondaatje
Wenn du weißt, dass du es vermasseln wirst, vermassele es wenigstens mit erhobenem Haupt.
Cate Blanchett
Gib nie auf, indem was du wirklich tun willst. Wenn es mit Liebe und Inspiration ist, wirst du nicht scheitern.
Ella Fitzgerald